Die rosa Hölle

Eigentlich dachte ich, man würde nur bestraft, wenn man irgendwelche Sünden begangen hat. Aber dem scheint nicht so. OK, ich bin nicht immer die freundlichste Person unter der Sonne, aber ich glaube, es gibt einige Menschen, die schlimmer sind als ich. Außerdem bemühe ich mich stets. Trotzdem scheine ich im dritten Kreis der Hölle gelandet zu sein, denn seit einiger Zeit terrorisieren mich augenkrebserregende Spielsachen auf der Arbeit. Ich muss zugeben, dass Rosa nicht meine Lieblingsfarbe ist, aber dass ich sie in Maßen tolerieren kann. Bis jetzt bekam ich noch keinen Brechreiz, wenn ich rosafarbene Dinge erblickte. Aber so langsam ändert sich das und ich weiß nicht, wie lange sich ein Amoklauf noch vermeiden lässt. Und ich glaube, es geht auch noch der ein oder anderen Kollegin genau so.

Seit sich eine eigentlich, wie mir immer schien, ganz nett Kollegin um den Einkauf und die Präsentation der Lillyfee-Produkte kümmert hat sich die rosa Front immer weiter ausgebreitet. Einige Ausläufer haben sich dadurch schon in mein direktes Blickfeld geschoben. Von der Kinderbuchabteilung quer durch den Laden. Rosa Gedöns, wohin man auch schaut. Rosa Schieschie, das a) hässlich aussieht, b) überteuert und c) meistens total überflüssig ist. Sinnloser Schnickschnack. Nur um ein Beispiel zu nennen: Handyanhänger. Wofür benötigt ein Kind von ungefähr 7 Jahren einen Handyschmuckanhänger?

Aber ich habe den Plan durchschaut. Es ist so klar. Lilly-Fee gehört zur Achse des Bösen. Man will uns in den Wahnsinn treiben durch die Flut an rosafarbenen Produkten, die teilweise freiwillig von unwissenden Eltern gekauft und meistens von den kleinen Kindern weinend erquängelt werden. Dadurch kann sich der rosa Terror in den Kinderzimmern und überall anders ausbreiten. Ich sehe schon ganz Deutschland überzogen von rosa Plunder. Was für schreckliche Aussichten. Die Farbe Rosa gehört verboten.

Kommentare