Autoschrauber

Ich hab heute mit einem Bekannten mein Auto repariert. Da mir der nette Mitarbeiter meiner ehemaligen Autowerkstatt des Vertrauens beim letzten Besuch mitgeteilt hat, dass die Stoßdämpfer hinten total hinüber wären (was den Herren vom TÜV einen Monat zuvor wohl total entgangen war), dachte ich mir, da muss ich dann wohl mal was machen. Und da ich keine 300€, wie der Autowerkstattfritze mir vorgerechnet hatte, zahlen wollte, habe ich selber gebastelt. Naja, ich habe mitgebastelt, denn ganz alleine hätte ich das wohl nicht hinbekommen. Hab halt nicht so viel Ahnung von Autos. Hauptsache ich komm heile von A nach B. Auf jeden Fall haben wir das Auto rauf auf die Hebebühne...äh, auf den Gabelstapler gewuppt und nach ca 2 Stunden schrauben waren die neuen Stoßdämpfer drin. Nun fährt mein Auto sich wieder wie ne 1!

Kommentare

Zinthirius hat gesagt…
Man sollte immer einen Klempner, Automechaniker und Arzt im Freundeskreis haben. Das zahlt sich aus! :-)
Eva hat gesagt…
Naja, der Bekannte ist Gebäudereiniger..ist ja fast sowas wie nen Automechaniker.. ;)