zum Gruseln

Ich habe es ja im ersten Moment für einen Scherz gehalten, als die Frau im Musikfernsehen ein Video von Bushido feat. Karell Gott ansagte. Gangstar-Rapper trifft Biene Maja? Irgendwas läuft da doch falsch. Als dann das Lied anfing dachte ich, ich wäre komplett im falschen Film. Nicht nur dass sich da zwei Interpreten zusammengetan haben, die so überhaupt nicht zusammen passen. Nein, sie haben auch noch ein Lied aus den 80ern gecovert und verschandelt. Forever young von Alphaville. An sich ein sehr schönes Lied, aber nicht in dieser eingedeutschten und mit Rappparts versetzten Version. Wie konnte sowas grauenhaftes nur entstehen? Wer mutig ist, der kann sich das Video ja mal selber anschauen und vor allem hören.

Kommentare

Christian Kler hat gesagt…
Also, sagen wir mal so:

Das ist nicht das schlechteste Lied, was Bushido gemacht hat. Die Elemente von Karell Gott finde ich irgendwie sehr stimmig. Also, so eine schlechte Note gibt es von mir nicht!
JGG hat gesagt…
ich schäme mich aber ich finds auch gar nicht sooo schlecht^^
Astrid hat gesagt…
hmmm... Hat seltsamerweise gar nicht so wehgetan im Gehoergang. Bushido als von Karel Gott bekehrter Gutmensch? Ja, ist denn scho Weihnachten?