Wohnzimmerwissen

Da stell ich mir doch grade beim Gucken des unten folgenden Beitrages die ein oder andere Frage:
1. Woher kennt der Herr Malmsheimer meine Oma?
und
2. Wann war der in ihrem Wohnzimmer?

Kommentare

Astrid hat gesagt…
Dazu kann es zwei Antworten geben:

1. er hat mal bei Portas gearbeitet und ist wegen eines unverschaemt hohen Angebots von Oma mit der Schneschippe vom Hof gejagt worden

oder

2. er hat als Weinvertreter getarnt bei ihr Studien bezueglich des von ihm vorgestellten Rentner-Soziotops betrieben.

Was man Oma zugute halten kann ist aber, dass nackte Arme unter der Kittelschuerze fuer sie selbst im Sommer tabu sind.
Eva hat gesagt…
Ja, so Kittelschürzen waren für Oma noch nie was.

Also der Herr Malmsheimer wirkte eher wie ein Handwerker, als ein fliegender Weinhändler, als er gestern an der Kasse vor mir stand.
Astrid hat gesagt…
Huch? Hat er sich aus Bochum in die ostwestfaelische Zivilisation (darf man das Wort im Zusammenhang mit Minden verwenden?) verirrt? Ich hoffe, Du hast gleich mal nach seinem Visum gefragt und Oma vorwarnend angerufen... ;-)