PAAAAANIK!!!

Ich bin heut etwas verpeilt. Daher war ich vorhin völlig panisch, weil ich der Meinung war, dass ich meinen Schal in der Uni verloren hätte. An sich nicht so eine riesige Tragödie. Ist ja nur ein Schal. Aber dem ist nicht so. Es ist nicht nur ein blöder Schal, den man sich für wenig Geld irgendwann, irgendwo mal gekauft hat. Nein, dieser wunderbare Schal wurde nur für mich gestrickt. Und das mit viel Liebe, Schweiß und Können. Ein Geburtstagsgeschenk. Sowas verliert man nicht einfach. Beatrice meinte zwar ich hätte gar keinen Schal umgehabt, aber ich war mir total sicher, dass ihn dabei hatte. Darum bin ich nach der Überprüfung meines Autos, wo sich der Schal auch nicht versteckt hatte, noch einmal panisch in die Uni gerannt, die 6 Stockwerke hoch gefahren und habe die Räume in denen ich war noch einmal überprüft. Aber da war er nicht. Jetzt gab es nur noch die Hoffnung, dass Beatrice recht hatte und ich meinen Schal gar nicht um hatte, als ich zur Uni gefahren bin. Dass der Schal also zuhause an der Garderobe hing. Leider fiel die Überprüfung auch negativ aus.
Es gab aber trotzdem ein Happy End. Mein heiß geliebter Schal hatte es sich auf meinem Sofa gemütlich gemacht. Lag da rum und sagt nix. Was nen Glück.

Kommentare

Astrid hat gesagt…
Unglaublich, was sich Schals heutzutage erdreisten! Sich einfach der fuer sie vorgesehenen Funktion entziehen und in den Sitzstreik auf heimatlichem Polstermoebel treten? Und glaube mal nicht, dass es ihm leid getan haette, wenn Du seinetwegen einen Nervenzusammenbruch erlitten haettest!
Eva hat gesagt…
Skandalös und nicht akzeptabel ist dieses Verhalten. Ich überlege ob ich Fernsehverbot oder nur Hausarest verhänge.