Krank

Krank sein ist ne echt doofe Erfindung. Man fühlt sich matschig und irgendwann mag man nicht mehr im Bett oder auf dem Sofa rumliegen. Und da mein Hausarzt mir auch nix verschrieben hat, weil er meint, das geht auch so wieder weg, halte ich mich jetzt mit heißer Zitrone, Aspirin, Tee, Propolis und Vitamin-Brausetabletten über Wasser. Weil ich im kranken Zustand nicht konzentriert lesen kann, lasse ich mich vom TV berieseln. Erschreckend, was man da doch für ein Elend zu sehen bekommt. Aber es scheint wohl genug Menschen zu geben, die zu den Fernsehschrottkomsummenten gehören, sonst gäb es die Sendungen wahrscheinlich alle nicht. Wenn man ganz geschickt ist, dann kann man sich von morgens bis abends fast durchweg Kochsendungen oder billig produzierte reality soaps anschauen.

Kommentare