hmmm....lecker...oder auch nicht

Ich habe mal gehört, dass es nicht so gesund sein soll, wenn man Schimmel einatmet oder sogar ißt. Es kann aber auch nur ein Gerücht gewesen sein. Ich bin mir da nicht so sicher. Und wohlmöglich, bin ich über Jahrzehnte falsch informiert gewesen. Grund für meine Unsicherheit bezüglich der gesundheitsschädigenden Wirkung von Schimmel ist eine Unterhaltung mit meiner Oma. Ich habe sie heute morgen in ihrer Küche, mit einer Flasche selbstgemachten Fliederbeersaft in der Hand, angetroffen. Oben auf dem Saft hatte sich schon eine etwas dickere Schicht Schimmel gebildet. Als ich meinte, dass sie das doch wohl nicht mehr trinken wollen würde, meinte meine Oma, dass der Schimmel gar nicht so schlimm wäre. Den könne man ja absieben. Und außerdem würde sie ja auch heißes Wasser zum Verdünnen des Saftes dazu nehmen. Da würden alle Restschimmelbestände abgetötet. Viel, viel schlimmer wäre es, wenn der Saft angefangen hätte zu gären. Ahja. Da ist mir ja lecht schlecht geworden und ich bin lieber gegangen. Vielleicht werde ich später heimlich den Saft entsorgen, wenn sie es nicht mitbekommt. Trinken kann sie das Zeug auf keinen Fall.

Kommentare