Mein Magen mag mich nicht

Mal wieder zickt mein Magen rum. Ist ja nix neues. Kommt alle paar Monate vor, dass ich nix essen oder trinken kann, ohne dass sich mein Magen beschwert. Woher es kommt? Ich vermute der jahrelange Medikamentenkonsum ist nicht ganz unschuldig daran. Aber vielleicht ist es auch psychosomatisch oder irgendwas anderes, viel viel schlimmeres über das wir alle gar nicht so genau nachdenken wollen. Der angenehmste Gedanke dabei ist noch, dass sich irgendwann ein Alien aus mir herausfrisst und dann eine Fred Astaire-Nummer hinlegt.
Normalerweile fahre ich dann, wenn mein Magen rebelliert, meinen Lebensmittelkonsum für ein paar Tage fast komplett runter, was aber auch nicht viel bringt. Naja, die Magenschmerzen gehen weg, aber dafür habe ich Hunger und Kreislauf. Essen ist aber auch keine Lösung, weil dann die Magenprobleme wieder kommen. Ein Teufelskreislauf! Da drängt sich mir die Frage auf, ob man sich einen neuen Magen transplantieren lassen kann? Und wenn ja, was kostet das oder übernimmt das die Krankenkasse? Vielleicht sollte ich mal recherchieren.

Kommentare